Hotel - Gasthof Zum Stroch Schlüsselfeld
Startseite   Kontakt   Buchen   Impressum   English Version
Natur pur und Kultur satt.
Hotel
Restaurant
Pauschalangebote
Tagung & Messe
Hochzeit & Feiern
Aktivitäten
Freizeitland Geiselwind
Golf
Wandern
Radeln
Sommerrodelbahn
Reiten
Floßfahrt
Schifffahrt
Wein
Musik
Wellness & Fitness
Ballonfahren
Schwimmen
Sehenswertes

 

 

 

 

Aktivitäten - Golfen im Steigerwald -

Dürfen wir uns vorstellen:
Wir sind das Ehepaar Dr. Maximilian und Inge Kuhn. Beruflich bedingt sind wir seit mehr
als 30 Jahren Wahlhamburger.

Unser Heimatclub ist "Green Eagle", südlich von Hamburg. Aktuell spielen wir die Handicaps 29. Es zieht uns immer wieder nach Franken, da mein Mann in Scheinfeld/Steigerwald, ganz in der Nähe von Schlüsselfeld, aufgewachsen ist. Die Liebe zum Frankenland blieb über die Jahre hinweg erhalten und wann immer es möglich ist, führt uns unsere Reise hierher, inzwischen begleitet von unserem Golfbag…so nun auch dieses Jahr wieder. Hier möchten wir nun unsere Eindrücke über einige Golfplätze in der Umgebung von Schlüsselfeld weitergeben.

Von Hamburg aus ging es zuerst ins Fichtelgebirge, wo wir in Tröstau golften. Ein wunderschöner, naturbelassener Platz, der durch die immensen Steigungen gute Kondition erfordert und dadurch auch eine echte Herausforderung darstellt. Danach fuhren wir zum Golfclub nach Bad Windsheim, wo wir sehr freundlich empfangen wurden. Eine Startzeit war nicht erforderlich.

Wir warteten noch auf anreisende Freunde auf der Terrasse an Loch 19, mit Blick auf Loch 9 und 10 und freuten uns auf die top gepflegten Fairways. Bei sehr gutem Essen - der Chef kocht selbst - verging die Zeit schnell und ehe wir uns versahen, waren wir mit unseren Freunden an Tee 1.

Alle Abschläge gelangen und so ging es zügig über frisch gemähte, weitläufige Fairways, vorbei an gemäßigten Bunkern aufs gepflegte und schnelle Grün. Wunderschöne Ausblicke über das durch die Ausläufer des Steigerwaldes und die Frankenhöhe gebildete Tal haben uns für den einen oder anderen Fehlschlag entschädigt. Schön anzusehen sind zwischendurch Segelflugzeuge, die wohl in der Nähe des Golfplatzes ihren Flugplatz haben.

Ansonsten ist auf dem Golfplatz "Golfclub Reichsstadt Bad Windsheim" das eigene Handicap gut zu spielen. Offensichtlich waren wir gut in Form, da uns das eine oder andere Par gelang.

Hat Spaß gemacht, wir kommen gerne wieder.

Von da aus fuhren wir ca. 1 Stunde bis nach Schlüsselfeld, wo wir uns im Gasthof "Zum Storch" einquartierten, um von dort aus weitere Golfplätze in der Nähe zu erkunden und kamen so zur Golfanlage "Schloß Reichmannsdorf", gleich "um die Ecke".

Gegen 30,- Euro Greenfee konnten wir starten, eine Abschlagszeit war nicht notwendig.
Gepflegte Abschläge, Fairways und Greens erfreuten unser Golferherz.

Allerdings erwies sich dieser Platz für uns "Flachländer" als echte Herausforderung. Abschläge sind sowohl gegen den Berg, als auch in die lang gezogenen Täler zu machen. Taktisch zu spielen ist dringend erforderlich!!! Die zum Teil seitlich abfallenden Fairways haben
von uns absolute Disziplin und Konzentration erfordert.Besonders anspruchsvoll sind die Löcher 7 und 14, die extreme Hanglage und Dogleg auf sich vereinigen. Ein für das Flachland vermeintlich ideal geschlagener Ball landete so seitwärts, weitab in der "Natur".

Und Kondition ist gefragt!!!
Ich war sehr dankbar, dass mein Mann mir den Trolley zu Loch 10 hinaufzog. Doch damit nicht genug, es ging noch weiter hinauf. Als Entschädigung hatten wir neben dem Rundumblick über die herrlichen Wälder und Auen die Gelegenheit auf weite Abschläge, wobei Richtungsstangen wertvolle Orientierungshilfe gaben.

Dann ging es wieder bergab. Wir wurden sehr freundlich von den Nachbarfairways gegrüßt.
An Loch 18 hatten wir als letzte Herausforderung den Schlossteich mit ca. 130m Carry zu bezwingen, um auf dem Grün zu landen. Uns beiden ist es gelungen und wir belohnten uns mit einem fränkischen "Kaltgetränk" auf der idyllischen Terrasse mit Seeblick. Es war für uns eine echte, sportliche Herausforderung und wieder mal ein schöner Golftag.Der am Folgetag vorgesehene Spieltag im "GC Steigerwald" bei Geiselwind fiel auf Grund eines dort stattfindenden Turniers aus, vielleicht haben wir die Möglichkeit, falls unsere Zeit reicht, später dort zu spielen.

Mit dem "GC Herzogenaurach" war schnell Ersatz gefunden. Die Anfahrt dauerte gerade eine halbe Stunde über die Autobahn. Das Greenfee beträgt zur Zeit 45,- Euro pro Person. Auf unsere Frage, welche "Sportprominenz" denn heute da sei, hieß es: "Ausnahmsweise" niemand.

Zu Beginn von Loch 10 machten wir dann doch noch indirekt Bekanntschaft mit einem "Promi-Golfer". Ein kleiner Teich ist laut Hinweisschild "Uwes Binnenalster". Na, welcher Uwe da wohl gemeint ist??? Unser Hamburger Stolz war natürlich auch mit im Spiel.

Es hat uns großen Spaß gemacht, diesen Platz zu spielen. Die Faiways sind angenehm gewellt, der Ball rollt gut und die Greens sind sehr schnell. Rundherum roch es sehr angenehm nach frischem Heu, man war gerade bei der Heuernte.

Auf Besinnliches trafen wir am Schnittpunkt von Loch 11 und Loch 17, der höchsten Stelle des Golfplatzes. Dort ist ein Gedenkkreuz errichtet mit der Aufschrift: Das Ziel vor Augen, Jage ich nach dem Siegespreis: Der himmlischen Berufung die Gott uns in Christus Jesus schenkt
… welches uns kurz verweilen ließ.

An Loch 17 durften wir ca. 140 Meter ins Tal hinunter abschlagen. Loch 19 konnten wir aus Zeitmangel leider nicht mehr besuchen.lles in allem war es ein weiterer wunderschöner Golftag unter fränkischem Sommerhimmel mit norddeutschem Wind.

Nach Geiselwind sind wir dieses Mal nun leider nicht mehr gekommen, da wir mit unseren Freunden noch einen Ausflug in die wunderschöne Stadt Bamberg gemacht haben.

Aber wir kommen nächstes Jahr wieder in den "STORCH" und haben uns dann die Golfplätze in Geiselwind und Mainsondheim vorgenommen.

Also, liebe Golffreunde, wenn Sie mehr über unsere Golferlebnisse in Franken erfahren wollen, dann schauen Sie doch im nächsten Sommer wieder hier vorbei, dann mit Berichten zu den oben erwähnten Golfplätzen.

Oder haben wir Sie jetzt schon neugierig gemacht?

Dann schauen Sie doch einfach selbst mal im Gasthof "Zum Storch" in Schlüsselfeld vorbei, der dazu übrigens auch ein spezielles Arrangement anbietet und genießen neben schönem Golfsport auch ein paar Tage fränkische Gastfreundschaft und Gemütlichkeit bei guter Küche und einem kühlen Frankenwein.

Und vielleicht sind bleiben wir ja auch dann nicht die Einzigen, deren Eindrücke hier ihren Platz finden.

Also dann, bis zum nächsten Jahr
Dr. Maximilian und Inge Kuhn

Loch 13 beim Golfplatz Reichmannsdorf
Loch 13 beim Golfplatz Reichmannsdorf

Blick auf Schloss Reichmannsdorf
Blick auf Schloss Reichmannsdorf

Aussicht von der Terasse des Golfclubs
Aussicht von der Terasse des Golfclubs

Hinweis am Loch 10
Hinweis am Loch 10

Hinweis am Loch 10

Das Ziel vor Augen

Jage ich nach dem Siegespreis:

Der himmlischen Berufung

Die Gott uns in Christus Jesus schenkt
… welches uns kurz verweilen ließ.




English version | Startseite | Impressum | Kontakt | nach oben